0

Übersetzen als Weiterziehen

Traduire comme Transhumer

24,80 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783945363089
Sprache: Deutsch
Umfang: 104 S.
Format (T/L/B): 1.2 x 22.6 x 17.5 cm
Auflage: 1. Auflage 2015
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Das Umherwandern der großen Herde von Worten führt zu jener "Überhangssprache", die die Poesie der Welt ist. Übersetzen heißt, zwischen den Zeilen der Stille der unterirdischen, im Inneren eines Volkes fließenden Quellen lauschen zu lernen. Übersetzen das heißt auch, Querwege zu beschreiten, die zu extremen Orten führen können - in die entlegensten Winkel der Poesie, die vom Überleben sprechen, von der unveräußerlichen Freiheit. Dieses Buch macht Mireille Gansels Essays, die von der Faszination des Übersetzens erzählen, aber auch von den bewegenden Begegnungen mit jenen Schriftstellern, deren Werk sich Gansel gewidmet hat, erstmals einem deutschsprachigen Publikum bekannt. Ihr Weg beginnt im Mitteleuropa der Zwischenkriegszeit und führt u. a. in die DDR und bis nach Vietnam - Stationen einen ,Weiterziehens', die eines gemeinsam haben: dass Poesie zugleich Widerstand ist: "In und mit der Sprache."

Autorenportrait

Mireille Gansel, geboren in Paris, ist französischen Leserinnen und Lesern vor allem durch ihre Übersetzungen des Werkes von Nelly Sachs, Peter Huchel und Reiner Kunze bekannt sowie durch ihre Übertragungen vietnamesischer Lyrik ins Französische, die im Rahmen ihrer Tätigkeit als UNESCO-Mitarbeiterin Anfang der 1970er Jahre entstanden sind. 2013 wurde Mireille Gansel in Oelsnitz mit dem Reiner-Kunze-Preis für literarische Übersetzungen geehrt.