0

Elektrosmog und Ökoboom

Ein naturwissenschaftlicher Blick auf populäres Halbwissen

22,99 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783662634820
Sprache: Deutsch
Umfang: XIV, 200 S., 3 s/w Illustr., 26 farbige Illustr.,
Format (T/L/B): 1.3 x 20.2 x 12.6 cm
Auflage: 1. Auflage 2022
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Was ist wirklich dran an den Gefahren durch Elektrosmog, Gentechnik und Radioaktivität? Sind die Risiken durch Feinstaub und Stickoxide in unseren Städten tatsächlich so groß, wie oft behauptet wird? Gibt es Gründe zu glauben, dass Funkmasten und Hochspannungsleitungen unsere Gesundheit gefährden? Und ist "Öko." automatisch immer gut? Dieses Buch geht solchen Fragen mit einer soliden wissenschaftlichen Arbeitsweise nach. Es hilft Ihnen dabei, den Hintergrund der befürchteten Risiken zu verstehen und mögliche Gefahren, aber auch Chancen richtig einzuordnen. Von der Mobiltelefonie über die Energiewende bis zur Gentechnik behandelt das Buch Themen, die in unserer Gesellschaft sehr kontrovers und teilweise emotional diskutiert werden. Der Autor führt Sie kurzweilig durch die wissenschaftlichen Grundlagen und klärt Sie mit Augenzwinkern über populäre Irrtümer und Fehlvorstellungen auf. Er zeigt Ihnen, wie Sie in Medien oder im Internet Quellen für solide Informationen finden, denen Sie vertrauen können und die nicht von Ideologien geprägt sind. So ermöglicht die Lektüre des Buches Ihnen ein eigenes, wissenschaftlich begründetes Urteil.

Autorenportrait

Werner Mäntele hat 1972-1978 Physik an den Universitäten Karlsruhe und Freiburg studiert, 1982 in Chemie an der Universität Freiburg promoviert und 1988 in Biologie für das Fach Biophysik habilitiert. Er war ab 1990 Professor an den Universitäten Freiburg, Bayreuth, Erlangen und Frankfurt. Von 1997-2018 leitete er das Institut für Biophysik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und baute den interdisziplinären Studiengang "Biophysik" auf. In der Ausbildung für Medizinstudenten leitete er die Lehre "Physik für Mediziner". Seine Forschungsgebiete liegen auf der Wechselwirkung elektromagnetischer Wellen mit biologischer Materie, der medizinischen Physik und der Medizintechnik. Er hat rund 500 Publikationen veröffentlicht und ist Miterfinder bei vielen Patenten.