Straßennamen von Menschen des deutschen Sports.Eine quantitative und qualitative Internetrecherche (kartoniertes Buch)

Akademische Schriftenreihe V36538
ISBN/EAN: 9783638897105
Sprache: Deutsch
Umfang: 20 S.
Format (T/L/B): 0.2 x 21 x 14.8 cm
Auflage: 1. Auflage 2008
Einband: kartoniertes Buch
7,99 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen
In den Warenkorb
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sport - Sportgeschichte, Note: 1,0, Universität Potsdam (Institut für Sportwissenschaft), Veranstaltung: Erinnerungskultur im deutschen Sport, 36 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Untersuchung widmet sich der Straßennamensgebung als "Erinnerungskultur im deutschen Sport" und versucht damit einen Beitrag zum ständigen Prozess der Selbstreflektion der deutschen Sportgeschichte zu leisten. Die Ergebnisse entwerfen ein sehr traditionelles, "klassisches" Bild von der Traditionspflege im deutschen Sport bezogen auf die Benennung von Straßen: (1) männlich, soldatisch, heldenhaft; (2) weitestgehend unkritische Rezeption der Persönlichkeiten; (3) stark regionaler Charakter der Namensvergabe (z.B. Jahn und Wolker); (4) insgesamt ein "populäres" manchmal zweckorientiertes Erinnern (als Mittel zur Selbstdarstellung). Diese Arbeit zeigt auch, dass es ein bisher wenig bearbeitetes, sportgeschichtlich jedoch durchaus lohneswertes Forschungsfeld ist, von dem aus sich die deutsche Sportgeschichte reflektieren lässt.