Zum Aufgeben ist es zu spät! (Paperback)

Fünf Dinge, die Pferde uns über das Leben lehren, Der Pferde-Mediator, Polaris
ISBN/EAN: 9783499633379
Sprache: Deutsch
Umfang: 208 S.
Format (T/L/B): 1.4 x 21 x 13.5 cm
Einband: Paperback
Auch erhältlich als
14,99 €
(inklusive MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Grenzen gibt es nur im Kopf. Vor Timo Ameruoso lag eine vielversprechende Karriere als professioneller Springreiter, bis ihn ein tragischer Unfall mit 16 Jahren in den Rollstuhl zwang. Was ihn rettete, war seine Liebe zu Pferden und der Wunsch, wieder reiten zu können. Timo begann, sich intensiv mit dem Wesen der Pferde zu beschäftigen, und entdeckte dabei viele Parallelen zwischen ihnen und uns Menschen. Fünf zentrale Eigenschaften hat er herausgefiltert, die ihm bei der Arbeit mit Pferden und im Leben als Ganzes weitergeholfen haben. In diesem Buch erzählt er anhand seiner eigenen Geschichte, wie es gelingen kann, trotz schwerster Schicksalsschläge seinen Weg zu gehen, um langfristig erfolgreich und glücklich zu werden - und zu bleiben.
Timo Ameruoso, (Jahrgang 1978) fing mit acht Jahren mit dem Reitsport an. Ein Motorradunfall beendete seine vielversprechende Reit-Karriere. Nach weiteren Schicksalsschlägen baute er sein eigenes Unternehmen als Pferdemediator auf. Inzwischen gibt Timo Ameruoso sein Wissen in weltweiten Seminaren weiter. Er ist Dozent an der einzigen Pferdeuniversität der Welt und überträgt seine Erfahrungen in Vorträgen und Workshops für Unternehmen.
Seine Lebensgeschichte und die Liebe zu den Pferden haben ihn zu dem gemacht, was er heute ist und Millionen Menschen bewegtTimo Ameruoso hat sich seine eigene Philosophie zum Umgang mit Pferden erarbeitet, die der Pferdemediator auch anderen Reitern nahe bringt.Timo Ameruoso bändigt Pferde, an die sich sonst niemand mehr herantraut. Dabei sitzt der 39-Jährige im Rollstuhl.Trotz Querschnittslähmung voll im Leben. Timo Ameruoso hat es geschafft, sich von ganz unten nach ganz oben zu kämpfen.Seine Lebensenergie macht ihn zu einem der besten Pferdeheiler.Dass der 37-Jährige ohne fremde Hilfe auf sein Pferd steigen kann, ist ein kleines Wunder. Ermöglicht wird es durch das besondere Vertrauensverhältnis zwischen Reiter und Tier sowie vier Jahre intensiven und völlig gewaltfreien Trainings.