Buchtipps

Eine Wanderung durch die Kulurgeschichte des Gehens.      
Ein Buch das erklärt,warum Spaziergänge für Menschen so wichtig sind.
Ein " Liebesverhältnis" zwischen Autorin und Berg,welches wunderschön beschrieben ist.  
Der Wanderklassiker aus dem Jahr 1926 zeigt auf,was Wandern heißt: Konfrontation mit der Wirklichkeit.
Ein schöner Aufsteller über tolle Frauen,die die Welt veränderten und verändern.
Nach 50 Jahren Trennung treffen die Schwestern Nora und Thereas wieder aufeinander und müssen sich mit dem auseinandersetzen ,was sie einst trennte.
Eigentlich hat der Inselpolizist Enrico Rizzi auf Capri ein ruhiges Leben. Doch dann wird die Leiche eines jungen Studenten der Ozeanologie entdeckt und der junge Polizist steht vor seinem ersten Mordfall. Rizzi muss nicht nur den Fall aufklären,er gerät auch in politische Verstrickungen.
Ein Ort am Rande der Bahnstrecke des Gulag. Hier leben und lieben  Menschen welche nur eine Aufgabe haben: Dafür zu sorgen,dass der Null Uhr Zug ungehindert durchfahren kann. Was der Zug transportiert,woher er kommt und wohin er fährt wissen sie nicht.
Als ihr Vater stirbt,kehrt Hannah in die Stadt ihrer Kindheit zurück. Hier lernt sie die Klimaaktivistin Julia kennen,welche mit ihrem Vater befreundet war. Durch sie muss Hannah erkennen,dass sie ihren Vater weniger kannte als gedacht.
Dreißig Jahre sind Lydia ,Christine ,Alex und Zachary befreundet. Dann stirbt Zachary unerwartet und alles was so klar schien,gerät aus den Fugen.

Seiten